Abwasser-Gesellschaft Knapsack GmbH

Unternehmen:
In den Produktionsanlagen und Kraftwerken im Chemiepark Knapsack ist Wasser einer der wichtigsten Einsatzstoffe. Es dient als Kühlmittel und Energieträger in Form von heißem Dampf. Vollentsalzt wird es in verschiedenen Herstellungsprozessen eingesetzt.

Um diese wertvolle Ressource möglichst sparsam zu nutzen, wird eingesetztes Wasser schon anlagenintern gereinigt und wiederverwendet. Kühlwasser wird über Rohrleitungen im gesamten Chemiepark in einem geschlossenen Kreislauf gefahren und in eigenen Rückkühlanlagen durch Luftkontakt abgekühlt. Es wird somit nicht verschmutzt und nur in geringen Mengen verbraucht. Im Vergleich zum einmaligen Frischwasserverbrauch im Haushalt wird hier das Wasser mehr als 20 Mal genutzt.

Das Abwasser aus dem gesamten Chemiepark wird über ein ausgedehntes Kanalsystem in zwei Abwasseranlagen (Knapsack und Hürth) geführt und dort aufbereitet und gereinigt. Die durchschnittliche, jährliche Abwassermenge entspricht hierbei dem Vergleichswert einer 200.000 Einwohner großen Stadt.

Programm:
Erkunden Sie bei einem Rundgang um die drei Klärstufen in Knapsack unter fachkundiger Leitung die Funktionsweise der Abwasserreinigung. Lassen Sie sich erklären, wie die industriellen Abwässer aus dem Chemiepark nach der Nutzung durch den Produktionsprozess so aufbereitet werden, dass sie unbedenklich wieder dem natürlichen Wasserkreislauf zugeführt werden können.

Adresse

Chemiepark Knapsack
Industriestraße
50354 Hürth

Anreise

Individuell
P Kostenfreie Parkplätze vorhanden