Technik sehen, verstehen, erleben

Weitere Techniknächte
Köln (21.06.2024)
Bonn/Rhein-Sieg (26.09.2025)
Rhein-Erft (13.06.2025)
Oberberg (09.05.2025)
Aachen (21.03.2025)
Landkreis Altenkirchen (27.09.2024)

RheinCargo GmbH & Co. KG + HGK Logistics und Intermodal (CTS)

Unternehmen: Umweltfreundliche Transporte mit Schiff und Bahn – dafür stehen RheinCargo und HGK. Sie sind die Spezialisten für Container- Logistik in der Wirtschaftsmetropole Köln. Sie bieten der Kölner Industrie das Tor zur Welt, versorgen Köln und das Umland mit Konsum- und Industriegütern. Im Hafen Niehl werden auf einer Terminalfläche von 132.000 m², einer der größten Terminalanlagen an der Rheinschiene, Binnenschiffe von und nach Rotterdam und Antwerpen sowie Güterzüge von und nach Hamburg, Bremerhaven, Rumänien, Spanien und Bayern abgefertigt.

Programm: Die Besucher:innen können erleben, wie vielseitig, interessant und spannend Hafenlogistik sein kann, wie die Versorgung der Region ökologisch und ökonomisch funktioniert und Unternehmen über den Hafen Niehl Güter in alle Welt exportieren.

Gemeinsam öffnen RheinCargo und HGK für die Besucher:innen die Tore im Niehler Hafen. Groß, größer, am größten, so die Verladegeräte, die tonnenschwere Container auf die umweltfreundlichen Verkehrsträger Bahn und Schiff verladen. Bei einem Terminalrundgang sehen die Besucher:innen Giganten wie den Reach Steacker und riesige Portalkräne im Einsatz. In persönlichen Gesprächen können die Besucher:innen mehr über die vielfältigen Aufgaben erfahren und sich über die mannigfaltigen, interessanten und verantwortungsvollen Jobs und Ausbildungsmöglichkeiten bei RheinCargo und HGK informieren.

Adresse

RheinCargo GmbH & Co. KG
CTS Container-Terminal GmbH
Hafen Köln Niehl
Stapelkai
50735 Köln

www.rheincargo.com
www.hgk.de/logistics-intermodal

Programm

Offenes Programm

Terminalbesichtigung zu Fuß »Giganten bei der Arbeit«
19:00 bis 23:00 Uhr, regelmäßig
Dauer 30 Min.

Jobbörse: Ausbildungs- / Studien- und Berufsinformationen zum Bereich Logistik
18:00 bis 24:00 Uhr

Anreise

Eigenanreise nur möglich mit:

HShuttlebuslinie Rhein-Nord
SSlabystraße: Linien 13 und 18; Fußweg ca. 15 Min.

Bitte beachten:
Keine Parkplätze vorhanden